Meer Wissen

François Chevalier, Atlas der legendären Seewege; 223 Seiten, 31 Karten, 15 Abbildungen, 19 x 28,5 cm, gebunden; € 35,90; ISBN: 978-3-667-11413-6

Mit dem Finger auf der Landkarte die Ozeane der Welt bereisen, sich dabei an Bord berühmter Segelschiffe träumen und an der Seite großer Entdecker neue Welten erkunden: Alles, was sie dafür brauchen, ist dieses Buch. Unerreichbare Kontinente, waghalsige Abenteuer, technischer Fortschritt und neue Welten sind in einem Buch immer nur ein Umblättern entfernt. Der Atlas der legendären Seewege nimmt Sie mit an Bord von Vasco da Gama und lässt Sie erleben, wie es sich anfühlt, ins Unbekannte zu segeln. Mit den legendären Teeklippern reisen Sie um die Welt, mit immer schnelleren Segelschiffen knüpfen Sie ein Handelsnetz und sorgen für den Reichtum von Nationen.

Das Kielwasser der Brigantinen, Frachter und modernen Expeditionsschiffe ist angefüllt mit Wissen und aufregenden Abenteuern. Die Geschichte der Schifffahrt von den Entdeckern bis zu Großregatten. Das Zeitalter von Christoph Kolumbus, Vasco da Gama und Magellan war erst der Anfang. François Chevalier erzählt in seinem Buch Atlas der legendären Seewege von den allerersten Entdeckungen, dem Bau der ersten Kanäle und spannt den Bogen bis hin zu heute andauernden Polarexpeditionen und Großregatten. Wunderschön gestaltetes bibliophiles Sachbuch voller Karten und Diagramme. Schifffahrtsrouten im historischen Kontext. Berühmte Entdecker, Abenteurer und Kapitäne. Wichtige nautische Entdeckungen und Erfindungen. Bücher und Atlanten waren seit jeher perfekte Vehikel, um Fernweh, Abenteuerlust und Neugier zu befriedigen. Der Atlas der legendären Seewege erfüllt die Wünsche und Sehnsüchte von Fernwehmenschen in perfekter Manier. Segel setzen und losblättern!
Info: Delius Klasing Verlag

Zuverlässiger Begleiter

Bodo Müller, Planungskarte Wasserstraßen Deutschland Nordost – Elbe-Oder. Mit Berlin und den mecklenburgischen Gewässern; 6. Auflage 2018, 38 Seiten, 9 Farbfotos, 2 farbige Abb., 18,6 x 24,5 cm, Spiralbindung mit Umschlag; € 25,60; ISBN: 978-3-667-11433-4

Sportbootfahrer finden im Osten Deutschlands viele reizvolle Ziele und Reviere: Seen wie die Müritz und die der Berliner Seenplatte, Flüsse wie Elbe, Saale und Spree und Kanäle wie den Mittellandkanal und den Elbe-Havel-Kanal. Doch auf welchen Wasserwegen gelangt man dorthin? Was muss der Skipper wissen, um sicher zu navigieren?

Diese Informationen finden Sie auf der Planungskarte Wasserstraßen Deutschland Nordost, die alle schiffbaren Flüsse und Kanäle sowie alle Schleusen von Lübeck im Norden bis zur polnischen und tschechischen Grenze zeigt. Das praktische Begleitheft enthält zudem nützliche Daten der Wasserstraßen und nautische Hinweise inklusive der geringsten Wassertiefen und Brückendurchfahrtshöhen sowie Wissenswertes zu Tankstellen und Verkehrsbeschränkungen. Alles für den Urlaubstörn: Binnenwasserstraßen von Lübeck bis Tschechien. Die ostdeutschen Gewässer sind für den Autor Bodo Müller, der alle Informationen für die sechste Auflage der Karte zusammengestellt hat, sein Heimatrevier. Er kennt die Wege zu den schönsten Wassersportrevieren und weiß, worauf Sie unterwegs achten müssen.

Die Planungskarte Wasserstraßen Deutschland Nordost hilft aber nicht nur während des Törns, sondern auch schon bei der Reiseplanung zu Hause. Sie enthält detaillierte Informationen unter anderem über diese Wasserwege: Elbe von Lauenburg bis Dresden, Elbe-Seitenkanal, Mittellandkanal von Wolfsburg bis Magdeburg, Saale, Müritz-Elde-Wasserstraße, Obere-Havel-Wasserstraße, Elbe-Havel-Kanal, Berliner Spree, Ob Sie einen mehrtägigen Törn über den Mittellandkanal planen oder gemütlich die Spree erkunden wollen: Mit der Planungskarte Wasserstraßen Deutschland Nordost kommen Sie gut an ihr Ziel!
Info: Delius Klasing Verlag

Ein Revier von einzigartiger Schönheit

Michael Brandenburg, Küstenhandbuch Mecklenburg-Vorpommern – Travemünde bis Ueckermünde. Mit Rügen und den Boddengewässern; 256 Seiten, 160 Fotos und Abbildungen, Format 18,8 x 24,6 cm, gebunden; ISBN: 978-3-667-11226-2

Die mecklenburg-vorpommersche Ostseeküste ist ein wahres Paradies für Segler und Motorbootfahrer. Ob mit Yacht oder Jolle, mit Katamaran oder Einrumpfboot, mit Segelcharter oder als Bootseigner mit dem eigenen Boot: Segeln auf der Ostsee zwischen Travemünde bis nach Usedom ist für jeden Wassersportler Erholung pur. Ob lebhafter Badeort auf Rügen, stilles, gemütliches Segeln auf dem Greifswalder Bodden oder Kultur tanken in den Hansestädten Wismar, Rostock, Stralsund und Greifswald, in diesem Gebiet ist für jeden Wassersportler und Sportbootskipper etwas dabei.

Segeln auf der Ostsee: Das Segelrevier zwischen Wismar, Warnemünde und Rügen. Das Küstenhandbuch Mecklenburg-Vorpommern ist der ideale Begleiter für die Törnplanung und während Ihrer nächsten Segeltour auf der Ostsee. Hier finden Sie alles, was Sie für einen gelungenen Ostseetörn brauchen, egal ob für einen Wochenendtörn oder mehrwöchiges Fahrtensegeln: Die besten Häfen, Anker- und Liegeplätze. Detaillierte Fotos und Hafenpläne für die Ansteuerung. Alle wichtigen nautischen Hinweise für die Navigation. Tipps für den Landgang: Kultur und Sehenswürdigkeiten an Land. Nicht umsonst ist die Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns eines der beliebtesten Segelreviere im deutschsprachigen Raum. Mit diesem praktischen Revierführer können Sie Ihren nächsten Ostseetörn besonders genießen!
Info: Delius Klasing Verlag

Von Booten und Bergen

Daniel Knopp, Der Bodensee – Obersee, Untersee, Überlinger See; 244 Seiten, 208 Fotos und Abbildungen, Format 16,9 x 24,6 cm, gebunden; ISBN: 978-3-667-11279-8

Mit dem Bodenseeschifferpatent in der Tasche ab auf den Bodensee. Ob auf Yacht, Jolle oder Motorboot: Mit 536 km² Wasserfläche ist er der größte See Deutschlands, der drittgrößte See Mitteleuropas – und ein Paradies für Segler und Motorbootfahrer. Dieser Revierführer zum Segelgebiet Bodensee umfasst die Binnengewässer Obersee, Untersee und Überlinger See und versorgt Segler und Motorbootfahrer mit allen wichtigen Tipps rund ums Boot am Bodensee: alle Häfen von Obersee (Bregenz, Konstanz u.v.m.), Überlinger See (u.a. Überlingen, Ludwigshafen, Insel Mainau) und Untersee (Radolfzell, Insel Reichenau u. a.) Luftbilder aller Häfen, detaillierte Hafenpläne und Tipps zur Ansteuerung.

Infos zu Liegeplätzen, Hotels, Restaurants und Versorgungsmöglichkeiten. Tipps für den Landgang: Unternehmungen und Sehenswürdigkeiten in der Bodenseeregion. Familien- und kinderfreundlich: extra Infos für einen gelungenen Törn mit der ganzen Familie. Die wichtigsten Hinweise zu den Besonderheiten des Bodensees: Wetterwarnsystem, Bodenseeschifferpatent u.v.m. Ein Boot mieten auf dem Bodensee und Leinen los! Mit drei Anrainerstaaten (Deutschland, Österreich, Schweiz), diversen idyllischen Inseln und Ufern sowie Liege- und Ankerplätzen, Badestränden, gemütlichen Häfen und dem südlichsten Leuchtturm Deutschlands hat der Bodensee für jeden etwas zu bieten. Mit diesem Revierführer holen Sie das Beste aus Ihrem Bodensee-Törn raus!
Info: Delius Klasing Verlag

Besseresser

Regine Mauer, Einfach, schnell und gesund kochen – 80 Rezepte für den Alltag; 144 Seiten, 139 Fotos und Abbildungen, Format 18,0 x 29,2 cm, gebunden; ISBN: 978-3-667-11255-2

Kochen? Ja gerne! Gesund leben trotz Hektik? Unbedingt! Stundenlang in der Küche stehen? Bloß nicht! Die Bloggerin Regine Mauer hat deswegen einfache Rezepte und Grundideen für eine ausgewogene Ernährung und einen gesunden Lebensstil entwickelt. Mit ihrem Konzept gelingt es, auch im Alltagsstress frische und natürliche Mahlzeiten auf den Tisch zu bringen.

80 gesunde Rezepte von Frühstück bis Dessert. Unkomplizierte und schnelle Gerichte. Alltagsküche – regional und saisonal. Viele vegetarische Rezepte, ohne dogmatisch zu sein. Warenkunde und Hintergrundwissen für eine ausgewogene Ernährung. Was noch zu einer gesunden Ernährung gehört.

Zu einer rundum gesunden Ernährung gehört viel mehr als nur die richtigen Kochrezepte. Weshalb sollten wir alle weniger Fleisch essen? Warum ist Obst und Gemüse so wichtig für uns? Gibt es Lebensmittel, die man nicht kombinieren sollte? Was hat Ernährung mit Umwelt und Klima zu tun? Auch auf solche Fragen geht Regine Mauer in ihrem Buch „Einfach, schnell und gesund kochen – 80 Rezepte für den Alltag“ ein. Mit kurzen Geschichten lockert sie ihr Kochbuch auf. Sie nimmt uns mit auf den Markt, sammelt mit uns frisches Grün und zeigt, wie man aus den Zutaten, die sich noch im Kühlschrank befinden, spontan was Leckeres zaubert. Einfach einkaufen, locker loslegen, zackig zubereiten und gesund genießen – mit den Tipps und Rezepten von Regine Mauer gelingt das mühelos!
Info: Delius Klasing Verlag

Seensucht

Kirsten Panzer, Auf Seen segeln – Deutschlands schönste Binnenreviere im Porträt; 240 Seiten, 184 Fotos und Abbildungen, 17,3 x 24,6 cm, gebunden; ISBN: 978-3-667-11280-4

Als deutschsprachiger Segler hat man’s schon schwer, denn Deutschland, Österreich und die Schweiz sind nicht unbedingt mit einer langen Küstenlinie gesegnet. Oder? Wer braucht denn eigentlich schon das Meer, wenn er bewaldete Ufer, idyllische Landschaften und manchmal sogar die Alpenkette vor dem Bug am Horizont haben kann? Reisejournalistin und Seglerin Kirsten Panzer zeigt in Auf Seen segeln die Magie des Binnensegelns auf: Vom Jollensegeln auf der Schlei bis zum Yachtausflug auf dem Chiemsee, vom Wannsee bis zum Steinhuder Meer hat Kirsten Panzer Revierinformationen gesammelt und ergänzt sie mit faszinierenden Geschichten der Seen und ihrer Anrainer.

20 Binnensegelgebiete aus Nord-, Ost-, Süd- und Westdeutschland werden vorgestellt: Norden: Die Schlei, Steinhuder Meer, Dümmer, Zwischenahner Meer, Alster, Plöner See. Osten: Die Goitzsche, Wannsee, Müggelsee, Müritz, Schweriner See. Süden: Bodensee, Ammersee, Starnberger See, Tegernsee, Chiemsee, Fränkisches Seenland. Westen: Rursee, Edersee, Baldeneysee.

Zu jedem Gebiet enthält Auf Seen segeln einen Serviceteil mit allen wichtigen Informationen für ein perfektes Binnensegelabenteuer: Grundlegende Revierinformationen, Tipps zu lokalen Bootsverleihen und Segelschulen, Slip- und Liegemöglichkeiten für die eigene Jolle oder Yacht, Hotel- und Restaurantempfehlungen für alle, die eine Abwechslung von Koje und Bordessen brauchen, Sightseeing- und Erlebnistipps für den Landgang. Mit dem Sportbootführerschein Binnen und/oder dem Bodenseeschifferpatent in der Tasche kann der nächste Urlaub kommen. Das Binnensegelparadies wartet!
Info: Delius Klasing Verlag

Ein Leben nach eigenen Maßstäben

Arved Fuchs, Grenzen sprengen – Erfahrungen aus Extremsituationen erfolgreich nutzen; 348 Seiten, 60 Fotos und Abbildungen, 15,2 x 22,5 cm, Klappenbroschur; ISBN: 978-3-667-11285-9

Zwischen einem erfolgreichen Manager und einem Extremsituationen liebenden Abenteurer liegen Welten – meint man. Dass beide viel gemeinsam haben, wenn es darum geht, Entscheidungen zu treffen und die bevorstehenden Etappen zu planen, beweist Polarforscher und Extremsegler Arved Fuchs, bekannt aus zahlreichen Fernsehdokumentationen für seine Expeditionen im Hundeschlitten oder auf seinem Segelboot „Dagmar Aaen“. Als routinierter Expeditionsmanager teilt er in Grenzen sprengen sein Wissen in Sachen erfolgreicher Projektplanung und verrät, was wir aus Extremsituationen lernen können: Herausforderungen bewältigen, mit Rückschlägen umgehen, neue Wege finden und Grenzen überwinden – das sind Themen, mit denen auch jeder Unternehmer, Teamleiter und Arbeitnehmer regelmäßig konfrontiert wird.

Vom Manager zum Abenteurer – Projektmanagement als Expedition. Arved Fuchs erzählt von eigenen Projekten und überträgt seinen Erfahrungsschatz nachvollziehbar und verständlich auf den Alltag jedes Projektmanagers. Unterlegt mit zahlreichen Bildern zeigt er, wie Teambildung und Mitarbeitermotivation gelingen, wie man auf Ängste – die eigenen wie die der anderen – flexibel reagiert, wichtige Entscheidungen trifft und die „Expedition“ mit guter Planung erfolgreich bis zum Ziel führt.  Unter anderem in der ergänzten und gründlich überarbeiteten Neuauflage: Expeditionen als Projektmanagement. Aus Misserfolgen lernen. Gutes Team – schlechtes Team. Eitelkeiten und Individualismus. Vertrauen schaffen – Vertrauen leben. Erfolg ist eine Reise, kein Ziel. Ein Ratgeber für Arbeitnehmer, Manager und Hobbyexpeditionsführer. Machen auch Sie sich auf den Weg!
Info: Delius Klasing Verlag

Segeln wie auf Schienen

Brian Phipps und Tom Phipps, Katamaran segeln – Für Einsteiger und Fortgeschrittene; 156 Seiten, 447 Fotos und Abbildungen. 16,6 x 24,0 cm, flexibel gebunden; ISBN: 978-3-667-11286-6

Einmal mit einem großen Katamaran elegant auf einer Kufe am Wind segeln… Der Kat oder Cat genannte Zweirümpfer übt auf viele Segler, egal ob Anfänger oder erfahrener Seebär, eine ganz besondere Faszination aus. Ob mit einem kleinen Hobie Cat in Küstennähe oder mit dem großen Fahrtenkatamaran: die Power, Geschwindigkeit und Eleganz der Zweirümpfer machen Kat segeln zu einem ganz besonderen Erlebnis. Segeln ist nicht gleich segeln: Ein Katamaran ist zwar auch ein Segelboot, trotzdem gibt es nicht nur für Segel-Anfänger, sondern auch für den erfahrenen Einrumpf-Segler einiges zu beachten. Aber was genau? Die begeisterten Profi-Katamaransegler Tom und Brian Phipps setzen mit Katamaran segeln genau hier an und bietet für alle neuen und alten Kat-Enthusiasten eine grundlegende Einführung in das Katsegeln. Im Buch werden u.a. behandelt: Katamaran-Typen; Bestandteile, Aufbau und Pflege des Katamarans; Manöver fürs Katamaran segeln: An- und Ablegen, Kurse zum Wind, Wende, Halse, Ausreiten und Trapezsegeln, Kentern.

High-Performance-Katamarane und Technik für Fortgeschrittene: Gennakersegeln, Steuern aus dem Trapez, Tonnenrundungen, Segeltrimm. Neue Entwicklungen im Katsegeln (z.B. Foils, Flügelsegel). Illustriert und erläutert mit über 350 Fotos bietet Katamaran segeln eine einmalige, gründliche Einführung ins Segeln auf zwei Rümpfen und zeigt jedem am Katamaransegeln Interessierten alle wichtigen Techniken, um die Faszination der enormen Geschwindigkeit auf zwei Rümpfen erleben und genießen zu können. Doppelt so viel Rumpf, doppelt so viel Spaß. Segeln Sie mit!
Info: Delius Klasing Verlag

Hausgebootet

Jutta Riegel, Hausboot Love; 128 Seiten, 142 Fotos und Abbildungen, Format: 24,5 x 18,5 cm, gebunden; ISBN: 978-3-667-11208-8

Wohnen am Wasser hat schon immer viele Menschen fasziniert. Doch das Leben auf dem Hausboot wirkt noch verlockender, denn es bietet viel mehr Freiheit. Für alle, die schon immer mit dem Wohnen auf einem Hausboot geliebäugelt haben, gibt es jetzt das perfekte Buch: Wir haben 15 Menschen porträtiert, die ihren Traum von schwimmenden Häusern leben. Der Trend geht zum Floating House. Außergewöhnliche Bilder von Wohnbooten, Bungalowbooten und dem klassischen Hausboot.

Ein Hausboot Buch zum Verschenken und Inspirieren. Wasser ist Leben – Wasser ist Freiheit: Leben auf dem Hausboot. Sie sind unabhängig, sie suchen nach der Ruhe des Wassers und nach Freiheit. Unsere 15 Hausbootbesitzer sind Individualisten und haben doch eins gemeinsam: Sie pflegen eine geradezu liebevolle Beziehung zu ihrem schwimmenden Zuhause. Doch ihr Leben gleicht nicht einem Urlaub auf dem Hausboot. Es fallen viele Reparaturen an und immer gibt es Ideen, sein kleines Wohnschiff zu renovieren und auszubauen. Ob gekauftes Luxus Hausboot, kleines Hausfloß oder ein selbst gebautes Hausboot: Jeder Besitzer hat seine eigenen Geschichten und Anekdoten zu erzählen. Und jedes der bewohnten Boote erzählt wiederum etwas über seine internationalen und bunt gemischten Besitzer.

Da gibt es z. B. ein ehemaliges Kunststudentenehepaar aus England, das erfolgreich seine Grafikfirma verkauft hat und nun als umtriebiges Rentnerehepaar zurück zu seinen Wurzeln der Kunst gefunden hat, in dem es seinem Hausboot mutig ein außergewöhnliches Farbkonzept verpasste. Oder auch den jungen Ingenieur, der zeitig seinen stressigen Beruf an den Nagel hängte, um weniger Zeit in Meetings zu verbringen und stattdessen seine zukünftigen Arbeitsprojekte mit ihm und seinem Leben auf dem Wasser realisieren möchte. Erleben Sie mit diesen Menschen die Faszination der schwimmenden Häuser!
Info: Delius Klasing

Auf hoher ‚See und vor Gericht

Johanna & Lutz Klostermann, Work Sail Balance – In Teilzeit um die Welt; 256 Seiten, 44 Fotos und Abbildungen, Format: 14,3 x 22,0 cm, gebunden mit Schutzumschlag; ISBN: 978-3-667-11276-7

2012 standen die leidenschaftlichen Segler Johanna und Lutz Klostermann vor einer Entscheidung: Als Blauwasser-Fahrtensegler um die Welt segeln? Oder lieber ihr altes Leben und die gemeinsame Firma erhalten? Die Entscheidung fiel letztlich auf: beides. Wie bitte? Beides? Wie soll das denn gehen? Ganz einfach: Statt sich ein Sabbatical zu nehmen oder den Traum von der Weltumseglung an den Nagel zu hängen, haben sie sich am Trendthema Work-Life-Balance orientiert und das Prinzip einfach aufs Segeln übertragen. Denn was im Kleinen funktioniert, sollte eigentlich auch im Großen klappen.

Work-Life-Balance auf See – Weltumseglung in Etappen. Ein paar Monate Segeln, ein paar Monate zuhause Geld verdienen – so lautete der Plan für das Projekt mit ihrer Yacht rund360°. In verschiedenen Etappen sollte es so einmal um die Welt gehen. Aber Theorie und Praxis haben ja leider oft unterschiedliche Ansichten und der Wechsel zwischen Alltag und Bordleben lief nicht ganz so reibungslos, wie die junge Familie sich das vorgestellt hatte. Familiensegeln einmal anders.

In Work-Sail-Balance erzählen Lutz und Johanna Klostermann ehrlich, lustig und mit viel Selbstironie von ihrem großen Abenteuer. Dabei bleibt das Buch nicht nur ein Erfahrungsbericht, sondern wird zu einer Anleitung für andere Teilzeitsegler, wie eine Work-Sail-Balance wirklich funktionieren kann. Ein perfektes Buch für alle, die mit einer Weltumseglung liebäugeln, aber den Sprung ins kalte Wasser nicht wagen möchten. Familien-Segelbericht für alle (künftigen) Seglerfamilien. Eine Anleitung, im Leben mehr Zeit fürs Segeln zu schaffen. Die rund360° haben die Klostermanns inzwischen in Neukaledonien verkauft und starten mit Katamaran in die nächste Etappe. Aber erstmal geht es wieder zurück nach Berlin. Damit die Work-Sail-Balance auch in Balance bleibt. Balancieren Sie mit!
Info: Delius Klasing

Nördliche Südsee

Svenja Neumann, Aerodynamisch – Mein Segelsommer in der dänischen Südsee; 246 Seiten, 43 Fotos und Abbildungen, Format: 15,6 x 23,3 cm, flexibel gebunden; ISBN: 978-3-667-11273-6

Svenja Neumanns erste Segelversuche als Kind endeten in einer elterlichen Predigt: „Besonders betonte er Formulierungen wie ‚Gefahr für die Sicherheit‘, ‚Behinderung der Berufsschifffahrt‘ und ‚Unterlassen‘. Vorsichtshalber übersetzte er das Gesagte kindgerecht in ‚saugefährlich‘, ‚Kleinholz‘ und ‚ihr habt sie wohl nicht mehr alle!‘“.

Mit der kleinen Jolle durch die Heckwelle der Flensburger Fähre, kam bei den Erwachsenen offenbar nicht so gut an. Später, mit über 40, setzt Svenja wieder den Fuß auf ein Segelboot – und fängt Feuer: Fahrtensegeln muss es sein! Kurz darauf folgt der Sportbootführerschein See und ihre eigene kleine Yacht, die HOBO. Einhandsegeln in der dänischen Südsee: Wie man ankommt, ist doch eigentlich egal! Ihren ersten Trip mit HOBO macht Svenja ohne Mann und ohne Kinder und segelt alleine, ohne große Vorbereitung, von Ærø aus durch die dänische Südsee. Allein Fahrtensegeln stellt sich als schwerer raus als gedacht und Svenja nimmt so ziemlich jeden groben Solosegler-Anfängerfehler mit: Sie geht vor der Hafeneinfahrt auf Grund, verfährt sich, verhaspelt sich bei der Navigation. Ihren Humor verliert sie dabei nie. Geplant ist’s, wenn man trotzdem da landet, wo man hinwollte. Und die beste Seglerin ist die, die den größten Spaß hat.

Eine Frau segelt alleine – und hat einen Riesenspaß! In Ærødynamisch fasst sie ihr hyggeliges dänisches Sommersegelabenteuern mit viel Lachanfallpotenzial zusammen. Dabei zeigt sie, dass Fahrtensegeln in heimischen Gewässern ein riesiger Spaß sein kann, dass alles halb so wild ist, wenn man drüber lachen kann, und dass jeder große Fahrtensegler mal irgendwo angefangen hat. Man muss es einfach nur machen. Denn, wie die Autorin schreibt: Auch Weltherrschaft will gelernt sein. Segeln Sie mit!
Info: Delius Klasing

Drollige Odyssee

Karl Vettermann, Die Irrfahrten des Barawitzka; 432 Seiten, Format: 10,50 x 14,50 cm, gebunden; ISBN: 978-3-667-11272-9

Nach Barawitzka segelt nach Malta kehrt auch das zweite Abenteuer des genialen Kapitäns neu aufgelegt ins Reisegepäck aller Segler zurück! Sein nächster Törn führt den schlitzohrigen Skipper von Malta nach Athen – und die griechischen Götter sind ihm nicht gerade wohlgesonnen.

So lassen die aberwitzigen Abenteuer der Mannschaft selbst Odysseus vor Neid erblassen: An finsteren Gestaden werden Barawitzka und die Crew der Hippodackl nach Sturm und Havarie von modernen Zyklopen und riesigen Mönchen erwartet, müssen irgendwie der Zauberin Circe entkommen und eine Katastrophe umschiffen, die sie fast ihren schwimmenden Untersatz kostet. Segelroman mit Witz und Wellengang. Tausende Fans und Segler lieben den gewieften Yachtkapitän und seine tollkühne Crew. Auch der zweite Roman der fünfbändigen Reihe unterhält mit spitzem Humor, der Segelabenteurern mehr als ein Schmunzeln entlockt und auch bei Nichtseglern die Sehnsucht nach dem rauen Meer weckt.

Ob als Kojenlektüre oder für Freizeitkapitäne auf Landgang – ein Barawitzka gehört in jede Bordbibliothek. Der zweite Teil der Barawitzka-Reihe in neuer Ausgabe mit ca. 50 Abbildungen in Schwarz-Weiß. Preiswerte und handlich gebundene Ausgabe – ideal für die Segelreise mit leichtem Gepäck. Aus einer Kundenrezension: „Selten habe ich mich dabei erwischt, dass ich ein Buch vor Lachen hab fallen lassen.“ Lachen und segeln Sie mit!
Info: Delius Klasing

Flotter Dreier

Steffi von Wolff, Hafenkino – Mein Mann, seine Alte und ich; 224 Seiten, Format: 12,6 x 18,5 cm, flexibel gebunden; ISBN: 978-3-667-11274-3

Die meisten Segler haben ihre große Liebe schon früh gefunden: das Segeln und, wenn alles gut läuft, sogar das eigene Segelboot. Erfolgsautorin Steffi von Wolff ist in genau so eine Beziehung hineingerutscht. Nach glücklicher Hochzeit mit einem Segelbootbesitzer stellt sie fest: Mein Mann liebt eine andere. Und hat gar nicht vor, sie aufzugeben. Aber anstatt zu verzweifeln, lässt sie sich auf eine fröhliche Dreiecksbeziehung ein: Ich, mein Mann und sein Segelboot.

Die Seglerkolumne aus dem YACHT-Magazin – endlich als Buch. Die lustigsten Segelabenteuer aus dieser Dreiecksbeziehung erzählt Steffi von Wolff, u.a. Autorin von Aufgetakelt und Fremd küssen, in ihrer beliebten Kolumne in der Segel-Zeitschrift YACHT. Die besten Artikel daraus gibt es in diesem Buch – mit viel (Selbst-)Ironie und großem Wiedererkennungswert aus dem Seglerleben, vom Hafenkino über Meinungsverschiedenheiten zwischen Skipper (er) und Crew (sie) bis hin zur ewigen Hassliebe zu den Liegeplatznachbarn.

Das beste Seglerbuch für die Zeit bis zum nächsten Törn. Die lustigsten Glossen aus Steffi von Wolffs Kolumne in der YACHT. Perfekte Unterhaltung für Segelanfänger und erfahrene Skipper. Ein ideales Geschenk für alle Vollblut-Segler (und ihre Partner). Humorvolle, pointierte Beschreibung der amüsantesten Situationen und Typen aus der Seglerwelt. Hafenkino ist der neue Barawitzka für segelnde Paare – und alle, die es noch werden wollen. Leinen los!
Info: Delius Klasing

Ein pralles Leben unter Segeln

Wilfried Erdmann, Ich greife den Wind – Erinnerungen; 640 Seiten, 143 Fotos und Abbildungen, Format: 13,7x 21,5 cm, Klappenbroschur; ISBN: 978-3-667-11218-7.

Vier Weltumseglungen, davon drei Einhand, zwei Non-Stop und eine sogar gegen den vorherrschenden Wind (in Ost-West-Richtung), diverse Atlantiküberquerungen, jahrelanges Fahrtensegeln: Wilfried Erdmann ist zweifellos der bekannteste und erfahrenste deutsche Segler. Nach einer Reise mit dem Fahrrad von Deutschland bis Indien packt ihn die Segelleidenschaft: Mit 28 Jahren hat er das erste Mal die Welt umrundet, danach ließ ihn das Blauwassersegeln nicht mehr los.

Weltumseglung ohne Seemannsgarn. Mit seinem Bestseller Ich greife den Wind legt Erdmann seine Autobiografie vor: Erinnerungen aus mehr als 50 Jahren Seglerleben mit Stürmen und störrischen Crews, Extremtörns und bequemem Familiensegeln. Der Seebär lässt tief in sein eigenes Erinnerungsmeer blicken und berichtet aus seinem reichhaltigen Erfahrungsschatz, zeigt sich jedoch auch nahbar, menschlich, verletzlich. Und bleibt im Herzen Einhandsegler: „Das Meer und das Alleinsegeln waren die wahren Lichtgestalten für mich. Je härter die Route, umso begehrenswerter ...“Ein Buch über Segelabenteuer.

Ob zur Einstimmung auf den nächsten Törn, als abendliche Lektüre im Yachthafen oder zur Überbrücken der Zeit an Land: Erdmanns Erinnerungen aus seinem Seglerleben gehören in das Bücherregal jedes Seglers und nehmen auch Landratten mit zu Segelabenteuern auf den Weltmeeren: „Ich liebe dieses Hin und Her, dieses Mehr, dieses Meer. So ausgeglichen und mit mir selbst im Reinen bin ich selten an Land. Ich brauche eine Aufgabe, die außerhalb des Normalen liegt.“ Segeln ist ein Abenteuer. Kommen Sie mit!
Info: Delius Klasing

Leuchtende Beispiele

Reinhard Scheiblich, 40 deutsche Leuchttürme, die man gesehen haben muss; 96 Seiten, 73 Fotos und Abbildungen, Format: 12,2 x 18 cm, Klappenbroschur; ISBN: 978-3-667-11281-1

Leuchttürme haben viele Fans weltweit, sowohl unter Seglern als auch unter Landratten. Ob auf Inseln oder auf dem Festland gelegen, sind sie ein beliebtes Ausflugsziel und Fotoobjekt und ziehen jährlich Tausende Besucher an. Fotograf und Leuchtturmexperte Reinhard Scheiblich kennt jeden einzelnen Leuchtturm Deutschlands und stellt in diesem handlichen kleinen Führer die 40 schönsten aktiven Leuchttürme in Deutschland vor: Die Reise führt von Campen in Ostfriesland über die ost- und nordfriesischen Inseln mit Borkum, Wangerooge, Amrum und Sylt, weiter nach Helgoland, dann zu den Ostseeinseln (Fehmarn, Rügen, Hiddensee) und schließlich auch weiter die Ostseeküste entlang bis hin zur Greifswalder Oie. Hierbei wird natürlich auch Deutschlands berühmtester Leuchtturm Roter Sand nicht ausgelassen. DAS Buch für alle Leuchtturm-Liebhaber. Zu jedem Leuchtturm finden sich im Buch nützliche Hinweise und Tipps für den perfekten Leuchtturm-Tag: Infos zur Anreise und Besichtigung, Hintergrundgeschichte und lustige Anekdoten zu jedem Leuchtturm. Eindrucksvolle Fotos, Tipps zum Selfie-Point: der perfekte Ort für ein Erinnerungsfoto. Ob Groß oder Klein, Leichtmatrose oder erfahrener Salzbuckel: Dieser kleine Leuchtturmführer ist für alle Fans ein Must-Have für den nächsten Küstenurlaub!
Info: Delius Klasing

Drei Inseln und ein Traumrevier

Klaus-Jürgen Röhring, Törnführer Korsika – Sardinien – Elba; 288 Seiten, 47 Fotos und Abbildungen, Format: 16,60 x 24,10 cm, Klappenbroschur; ISBN: 978-3-667-11225-5

Das Segelrevier Tyrrhenisches Meer mit den Inseln Sardinien, Korsika und Elba ist ein Traumgebiet für den Segelurlaub im Mittelmeer: Insbesondere von Süddeutschland und Österreich aus sind die ersten Charterhäfen leicht und schnell zu erreichen. Einmal an Bord warten dort türkisene Badebuchten, einsame Ankerplätze, gemütlich-lebhafte Yachthäfen, charmante Dörfer und Altstädte sowie schroffe Küsten auf Sie.

In diesem Törnführer finden Sie alle wichtigen Infos für einen perfekten Segelurlaub in einer der schönsten Gegenden des Mittelmeers. Martin Muth und Klaus-Jürgen Röhring haben in diesem Buch alles zusammengestellt, was Sie für Ihren Törn wissen müssen: Tipps zur Törnplanung inkl. Empfehlungen für Liegeplätze, Seekarten und Seehandbücher. Empfehlungen zur Ausrüstung, Häfen, Liegeplätze und Ankerbuchten mit vielen Fotos und Detailplänen. Hinweise zur Ansteuerung und Entfernungsangaben.

Infos zu Versorgungsmöglichkeiten: Hierbei werden die folgenden Segelreviere abgedeckt: Korsika: Cap Corse, Saint Florent, Calvi, Ajaccio, Bonifacio, Porto-Vecchio, Bastia. Sardinien: Maddalena-Archipel, Oristano, Cagliari, Olbia, Porto Cervo, Elba und Capraia. Die wichtigsten Charterhäfen an der italienischen Festlandküste.

Segeln im Mittelmeer: Von Cagliari bis Capraia. Auf den Spuren Napoleons durchs westliche Mittelmeer wird mit diesem Törnführer der nächste Segelurlaub Spaß und Erholung pur – egal ob für Landratten, Teilzeitsegler oder wahre Salzbuckel. Inselhopping ahoi!
Info: Delius Klasing

Entlang der Ostküste Schleswig-Holsteins

Jan Werner, Törnführer Ostseeküste 1 – Travemünde bis Flensburg; 192 Seiten, 110 Fotos und Abbildungen, Format: 16.5 x 24.1 cm, Klappenbroschur; ISBN: 978-3-667-11224-8

Ein Törnführer für den Allrounder unter den Segelgebieten: Die schleswig-holsteinische Ostseeküste hat für jeden etwas zu bieten, egal ob Sie Segler oder Motorbootfahrer, Landratte, Teilzeitmatrose oder erfahrener Fahrtensegler sind. Das Gebiet zwischen Flensburg und Travemünde ist leicht erreichbar, bietet geschützte Küstenstriche, idyllische Uferlandschaften und eine ideale Infrastruktur für Segler und Motorbootfahrern mit diversen Segelclubs, Bootsverleihen und Yachtchartern von Flensburg über Kiel bis Heiligenhafen, Fehmarn und Travemünde.

Ein Segeltörn auf der Ostsee – Törnplaner für Schleswig-Holstein. Der Törnführer Ostseeküste 1 erscheint hier bereits in der 6. überarbeiteten und aktualisierten Auflage. Er ist das ideale Tool zur Törnplanung und als Törnführer während Ihrer nächsten Segeltour auf der Ostsee. Jan Werner, leidenschaftlicher Segler und viel auf Nord- und Ostsee unterwegs, hat hier die wichtigsten Informationen für Fahrtensegler zusammengestellt, sodass Sie Ihren nächsten Ostseetörn maximal genießen können: Alle Häfen von Travemünde über Heiligenhafen und Kiel bis Flensburg. Tipps zur Ansteuerung der Häfen bei Tag und bei Nacht. Fotos und Detailpläne zu allen Häfen, Liege- und Ankerplätzen. Versorgungsmöglichkeiten, Empfehlungen zu Sehenswürdigkeiten für den Landgang. Spannende Hintergrundinfos zu Land, Leuten, Kultur und Geschichte.

Der Törnführer umfasst hierbei die folgenden Reviere: Mecklenburger und Lübecker Bucht. Fehmarn, Kieler Bucht, Schlei, Flensburger Förde, Nord-Ostsee- sowie Elbe-Lübeck-Kanal. Egal, ob Wochenendtörn oder zweiwöchiges Fahrtensegeln, mit diesem Buch sind Sie für die nächsten Segel- oder Motorboottouren auf der Ostsee bestens gerüstet!
Info; Delius Klasing

Große Vielfalt auf kleinstem Raum

Reinhard M. Czar / Gabriela Timischl, 50 Dinge, die man in Friaul getan haben muss; 176 Seiten, viele Abbildungen, 13,5 x 21,5 cm, Broschur; € 20,–; ISBN 978-3-222-13585-9

Friaul-Julisch Venetien ist mehr als Sonne, Pizza und Adriastrand … Denn dafür ist die landschaftliche Vielfalt zwischen Hochgebirge und Meer viel zu groß, die Kultur, die Menschen, die Kulinarik zu abwechslungsreich. Ausflüge in die Römerzeit, Kindheitserinnerungen in Lignano, Schwünge im Schnee am Monte Lussari, Feste zu Ehren von Mittelalter und Schinken oder der Genuss eines Gradeser Boreto: Kurzweilig lässt sich mit diesen Tipps die gesamte Region entdecken und erleben – und das zu allen Jahreszeiten!
Info: Styria Verlag

Island

Christian Krug / Michael Poliza, Island; 304 Seiten, 163 Farbfotos, 30 x 24,3 cm, gebunden; € 41,10; ISBN: 978-3-667-11414-3

Wer eine Islandreise plant, träumt von unberührter Natur und einem intensiven Erleben der Elemente Wasser, Feuer, Erde und Luft. Die Insel im Norden, die sich so gut mit einer Rundreise erkunden lässt, hat nur 330.000 Einwohner – aber 2016 kamen 4,6 Millionen Touristen. Das ist Fluch und Segen zugleich für das kleine Land, denn es ist nicht auf die vielen Menschen eingestellt, die Islands Sehenswürdigkeiten bewundern wollen. Gleichzeitig ist der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftszweig. Wie gehen die Isländer mit diesem Zwiespalt um?

Christian Krug und Michael Poliza haben sie gefragt und stellen Ihnen das Land und seine besondere Geschichte anhand seiner Menschen vor. Island – einmalige Naturfotos und intensive Begegnungen. Sehnsuchtsland war Island mit seiner Landschaft und seinen Naturdenkmälern schon lange. Seit der EM 2016, als der Fußball-Außenseiter sich bis ins Viertelfinale spielte und die Herzen der Fans im Sturm eroberte, hat sich die Faszination auf Land und Leute ausgedehnt. Christian Krug, Chefredakteur des STERN, und Fotograf Michael Poliza lassen die Menschen zu Wort kommen: Die Menschen Islands, vorgestellt in eindringlichen, persönlichen Geschichten. Sie besuchen einen Wal-Beobachter, einen alten Fischer, einen Züchter von Islandponys und den Priester der Kapelle in Thingvellir. Ethnogeologen erläutern, was das Leben auf dem aktiven Vulkan aus den Isländern macht. Ein Mitarbeiter von Iceland Air erklärt Ihnen das Buddy-Programm und eine junge Umweltaktivistin spricht über die Bedrohung des Naturparadieses durch den Tourismus und über mögliche Alternativen. Lernen Sie mit Island die Insel und ihre faszinierenden Bewohner kennen!
Info: Delius Klasing Verlag